Anfang Juli stand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Diagnostik- und Trainingszentrums ein „Auswärtsspiel“ auf dem Programm. 3-Tage Functional Screening am Geißbockheim. 33 Spieler absolvierten unter Anleitung von Dipl.-Sportwissenschaftler Marc Humpert und unter der Aufsicht von Neu-Trainer Steffen Baumgart eine Spiroergometrie und verschiedene (Präventions-)Tests. Die Ergebnisse nutzt das Team um Athletik-Trainer Max Weuthen zur gezielten Belastungssteuerung während der Saisonvorbereitung.
Wir wünschen der Mannschaft des 1. FC Köln einen guten Start in die neue Bundesligasaison!

Im vergangenen Jahr gab es neben dem 90-jährigen Firmenjubiläum einen weiteren Grund zum Feiern. Nach erfolgreicher Meisterprüfung an der Bundesfachschule in Dortmund und einem Jahr Auslandsaufenthalt in Schweden stieg Marius Wallenborn zum Jahresende in 4. Generation in das Familienunternehmen ein. Der Sohn von Geschäftsführer Christoph Wallenborn hatte im Jahre 2013 ein triales Studium begonnen, das er mit der Meisterprüfung im Orthopädie-Techniker-Handwerk und dem Bachelor of Arts in Handwerksmanagement erfolgreich abschließen konnte.

„Marius Qualifikation zum Orthopädietechnikermeister versetzt uns in die Lage, unser bestehendes Angebot in den Bereichen Orthopädieschuhtechnik, Diagnostik und Training, um die Orthetik und Prothetik zu erweitern. Zukünftig werden wir unsere Kunden*innen mit individuell angefertigten Orthesen und Prothesen in gewohnter Qualität versorgen können“, so Geschäftsführer Christoph Wallenborn.

Wir wünschen Marius alles Gute für seine ersten Schritte im elterlichen Unternehmen!

 

Zwei Einsätze über 90 Minuten. Max Meyer scheint beim 1. FC Köln angekommen zu sein. Damit der Mittelfeldspieler im Saisonendspurt verletzungsfrei bleibt, fertigte Orthopädietechnikmeister Marius Wallenborn neue orthopädische Einlagen für den viermaligen A-Nationalspieler.

Wir wünschen Max und dem 1. FC Köln einen erfolgreichen Saisonendspurt.

Nach fünfmonatiger Verletzungspause und den ersten Einheiten auf dem Platz stand für den österreichischen Nationalspieler Florian Kainz eine Spiroergometrie zur Überprüfung seiner Ausdauerleistungsfähigkeit auf dem Programm. Die Ergebnisse nutzen die Reha- und Athletiktrainer zur Steuerung des Ausdauertrainings in den nächsten Wochen.
Wir wünschen Florian alles Gute für den weiteren Reha-Verlauf und hoffen mit ihm auf ein Comeback im März…

Den kurzfristigen Ausfall für das Spiel bei Borussia Dortmund konnte Marius Wallenborn nutzen, um Sebastian nach eingehender Analyse individuelle orthopädische Einlagen anzufertigen. Eine optimale Einlagenversorgung ist ein wichtiger Bestandteil in der Prävention und Rehabilitation der Lizenz- und Nachwuchsspieler des 1. FC Köln. Der FC-Stürmer ist, neben Kingsley Ehizibue, Anthony Modeste, Rafael Czichos, Christian Clemens, Salih Özcan, Benno Schmitz und Sebastiaan Bornauw, bereits der achte Spieler, den wir in dieser Saison mit neuen Einlagen versorgen konnten.

Wir hoffen, dass Sebastian schnell wieder auf Torejagd gehen kann und zusammen mit seinen Mannschaftskollegen noch ein paar Punkte zum Klassenerhalt sammelt.

 

Wenige Stunden bevor die neuen Kollegen ihr Auftaktspiel gegen die TSG Hoffenheim bestritten, war FC-Neuzugang Tolu Arokodare zur Spiroergometrie in unserem Diagnostik- und Trainingszentrum. Wir wünschen dem Mittelstürmer, der für eine Saison von Valmiera FC aus der ersten lettischen Liga ausgeliehen wurde, alles Gute für die neue Bundesliga-Saison…

„Willkommen zurück“ hieß es für Frederik Sörensen und Anthony Modeste im Rahmen ihrer Leistungsdiagnostik in unserem Diagnostik- und Trainingszentrum. Seit Juni erlauben Kniebeschwerden bei Anthony Modeste nur ein Training mit reduzierter Belastung. Die Rückkehr in das Mannschaftstraining und das Absolvieren einer Spiroergometrie bis zur Ausbelastung sind deshalb bedeutende Fortschritte im Rehabilitationsprozess.

Bei Frederik Sörensen gehörte die Leistungsdiagnostik in unserem Hause zum Auftaktprogramm nach seiner Rückkehr zum 1. FC Köln. Nach einem Jahr Leihe gekrönt vom Gewinn der Schweizer Meisterschaft mit den Young Boys Bern aber auch begleitet von einigen Verletzungen, dient die Bestimmung der Ausdauerleistungsfähigkeit neben weiteren Athletiktests der Standortbestimmung. Auf Grundlage der Ergebnisse können die Reha- und Athletik-Trainer des 1. FC Köln bei beiden Spielern im Trainingsprozess die Belastung jetzt schrittweise weiter steigen.

Drei Tage lang war unser Team am Geißbockheim tätig, um das Trainerteam des 1. FC Köln bei den Testungen zum Auftakt der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2020/21 zu unterstüzen. Dabei absolvierte jeder Lizenzspieler eine ca. zweistündige Testbatterie bestehend aus Athletik-,  Beweglichkeits- und Präventionstests. Den Auftakt bildete eine kombinierte Spiroergometrie & Laktatdiagnostik auf dem Laufband. Die Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse im Hinblick auf die Belastungssteuerung der nächsten Wochen und der Rekonvaleszenz verletzter Spieler.

Wir wünschen dem 1. FC Köln eine optimale Vorbereitung und erfolgreiche Spielzeit!

?‍♂️?️‍♂️ Zum Start in die Vorbereitung standen beim #effzeh heute Laktat- und Athletiktests auf dem Programm.

Gepostet von 1. FC Köln am Mittwoch, 5. August 2020

… schreibt dass Geißbockecho in seiner aktuellen Ausgabe. Trotz der seinerzeit geltenden Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften schauten von April bis Mai alle Lizenz- und Nachwuchsspieler zur Leistungsdiagnostik in Köln Deutz vorbei. Insgesamt kamen so an die 100 Spiroergometrien unter erschwerten Bedingungen zusammen. „Mehrarbeit, die von den Mitarbeitern der Wallenborn Sporthopädie GmbH gerne geleistet wurde, um den 1. FC Köln, getreu dem Motto „Zesamme stark blieve“, in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen“, so das Clubmagazin des 1. FC Köln.

Die Wallenborn Sporthopädie GmbH stand aber nicht nur den Trainern des 1. FC Köln  unterstützend zur Seite. Zum Höhepunkt der Pandemie konnte ohne Unterbrechung eine Versorgung mit medizinisch notwendige Hilfsmittelversorgung für alle Patientinnen und Patienten sichergestellt werden. Seit Anfang Juni stehen wir unseren Kundinnen und Kunden mit dem kompletten Leistungsspektrum wieder zur Verfügung.

Folgen Sie dem Link zum kompletten Artikel.